GS_CoolBlue

„Cool Blue“ heißt die neue Serie, die in der Frühjahr- bzw. Sommer-Saison in den Handel gekommen ist.

Mattes Schwarz wird mit kräftigen blauen Elementen ergänzt. Die Zifferblätter kombinieren die klassische Zeigerdarstellung mit Digitalanzeigen und unterstreichen so den technisch innovativen Anspruch der Marke.

Für diese Serie galt es nun, eine passende visuelle Inszenierung zu finden.

Licht. Kunst.

Wir setzten auf die relativ junge Kunstform der „Lichtmalerei“. Nach einer intensiven Recherchephase konnten wir das Künstlerduo ZOLAQ für die Idee gewinnen. Diese realisierten die von unserer Art-Direction entwickelte Idee in einer ehemaligen Werkhalle aus DDR-Zeiten, die heute überwiegend von Skatern und Sprayern genutzt wird. Dieser popkulturelle Schulterschluss war uns im Sinne der Marken-Authentizität sehr wichtig.

Die Kombination aus „tougher“ Werkhalle und vibrierender Lichtenergie bringt den Serien-Namen „Cool Blue“ visuell auf den Punkt.

Ein interessanter Aspekt ist sicher auch, dass die Bilder in einer einzigen Langzeitbelichtung entstehen und normalerweise nicht weiter digital nachbearbeitet werden. Wie man an dem GIF oben sehen kann, haben wir hiervon im Sinne der werblichen Dramatisierung etwas Abstand genommen.

AbsoluteBlue

faroetwowebNachdem wir im Sommer 2014 mit der Helicopter Division von Atlantic Airways unseren perfekten Kooperationspartner für die G-SHOCK Gravitymaster Kampagne gefunden hatten, sind wir im Februar noch einmal dort gewesen. Aus guten Gründen: Mittlerweile sind beide Bell Helikopter gegen Agusta AW139 ausgetauscht worden, wir haben also unser Bildmaterial aufgefrischt und dabei neben Trainings einen unglaublichen Flug hoch über den 18 Inseln im Nordatlantik erleben dürfen.

Zudem haben wir unseren Helden, Capt. Andreas Mouritsen mit einer streng limitierten Gravitymaster GPW-1000GB ausgestattet und auch für das Search and Rescue Team weitere Uhren im Gepäck gehabt: Gulfmaster und Mudmaster Uhren aus den limitierten roten “Red Rescue”-Sonderserien. Ganz nebenbei haben wir mal erlebt, wie ein Wintersturm auf den Färöer Inseln so schmeckt: Nach 8,5-stündiger Verspätung wegen Windstärken zwischen 10 und 12 Beaufort hat der Airbus doch noch eine Lücke mit 9 Beaufort gefunden, um uns nach Hause zu bringen…

mtgwebb
Die Metal Twisted G-SHOCK (MT-G) bedient weder modische Trends (Basic Segment) noch verfügt sie über spezifische Funktionalitäten für die professionelle Nutzung (Master of G). Im Fokus der MT-G stehen technische Brillanz, hochwertige Materialien und die exklusive Verarbeitung, zum Teil in „händischen“ Einzelschritten in der CASIO Manufaktur in Yamagata. Das charakterstarke G-SHOCK Design bleibt dabei unverkennbar und bildet eine starke Differenzierung innerhalb des Segments.

Natürlich steht auch eine Metal Twisted G-SHOCK für „Absolute Toughness“.

Wie kommt die Exklusivität in die G-SHOCK?

Ähnlich wie beim Premium-Segment setzten wir auf die Kraft einer authentischen und damit glaubhaften „Story“. Im Premium-Segment waren es die Tough Professionals. Im Exklusive Segment, wo es um handwerkliche Meisterschaft geht, ist es das „japanische Kunsthandwerkserbe.“

Hier entwickelten wir zunächst Key-Visuals, auf denen die MT-G Modelle mit unterschiedlichen Disziplinen japanischer Handwerkskunst visualisiert wurden. Allen gemeinsamen ist das Streben nach Perfektion, einer „es geht um Alles“-Mentalität in Kombination mit höchster Präzision und einer hohen Komplexität filigraner Einzelschritte. In enger Abstimmung mit den Kollegen aus Japan wurde dann das Samurai-Schwert, das Katana, als Symbolträger für die MT-G gewählt.

Die japanische Schmiedekunst gilt inzwischen auch in der breiteren Bevölkerung als eine hochentwickelte Handwerksfertigkeit. Aufgrund der Knappheit an Eisenerzen waren die japanischen Schmiede zu innovativen und aufwändigen Verarbeitungsschritten gezwungen. Attribute, die auch für die MT-G gelten, die sich einerseits in der Tradition japanischer Handwerkskunst sieht, anderseits aber auch hochmoderne Technologien wie GPS integriert.

Die Kraft einer guten Geschichte entfaltet sich aber erst in den Details. Deswegen haben wir sehr intensiv recherchiert. Wir wollten nicht einfach „irgendein“ Katana nutzen. Daher stellten wir den Kontakt zu einem Händler hochwertiger Katanas her, der uns ein Katana des Schwertschmieds Matsuba vermittelte.

Der 1959 geborene Meister sieht sich tief in der japanischen Tradition verwurzelt und praktiziert selbst japanische Budo-Disziplinen, die auch von den Samurai gepflegt und trainiert wurden. Diese Lebendigkeit der Tradition war für uns ein entscheidendes Kriterium für die Wahl des Matsuba-Katanas.

Die „Story“ damit nicht nur einfach scharf, sondern auch „rund“: ein von der Hand eines Meisters gefertigtes Kunstwerk, dessen Tradition von seinem Schöpfer gelebt wird. „Absolute Toughness“ eben. Ehrensache.

181megposweb

Tough Professionals kämpfen immer um Sekunden und sind ständig unter Strom. Grund genug, sie jetzt mal richtig groß rauszubringen.

Wir freuen uns, dass unsere Markenträger für die Master of G-Welt nach Anzeigenkampagnen, TV-, Kino- und Web-Spots jetzt noch größer rauskommen: Unsere Tough Professionals grüßen seit Neuestem von CASIOs Europa-Warenlager vorbeifahrende Pendler und CASIO Mitarbeiter. Natürlich nach dem Motto… ach, ist ja unübersehbar

gsteelweb

Eine G-SHOCK Basic aus Vollmetall, das gab’s noch nie.

Entsprechend wurde dieses Modell auch nicht im klassischen, eher designorientierten „Basic-Rahmen“ inszeniert. (Beispiele dazu siehe hier und hier.)

Neben der Art Direction verantworteten wir die komplette Produktion und das Shooting.

cleanstyleweb

Mit der Clean Style Kollektion bringt G-SHOCK kantigen Retrolook und matte Farben in die Sommer-Saison 2016.

Zu diesem Anlass setzten wir die Kollektion auf der klassischen G-SHOCK Bühne „urban sports“ in Szene. Das klare und reduzierte Layout macht das Kollektionsmotto sofort augenfällig.

Für Clean Style posierten der BMX-Biker Chris Böhm („Rider of the year 2012-2015“), der „World Champion 2014“ Dominik Nekolny (ebenfalls BMX) sowie der Skateboarder Yannick Schall, der mehrere deutsche Meisterschaften für sich entscheiden konnte.

Neben der Art Direction verantworteten wir die komplette Produktion und das Shooting.

ShadTactLog

Es gibt Momente als Texter, da weiß man, dass es zumindest die kleine Werbewelt gut mit einem meint.

Von unserem Kunden Daedalic Entertainment, dem besten deutschen Studio, wurden wir damit beauftragt, zunächst einen Namen und dann ein Logo für einen im „Echtzeit-Taktik“-Genre angesiedelten Titel zu finden.

Der zu „be-namende“ Titel ist im Japan des 17. Jahrhunderts angesiedelt und lässt den Spieler mit einem Team aus Spezialisten wie Ninja, Samurai, Fährtenleser hinter den feindlichen Linien meucheln.

Der zu findende Name soll das Spielprinzip der Serie – „Echtzeit-Taktik“ – klarmachen. Eine Unterzeile stellt dann das jeweilige Spielszenario der aktuellen Episode heraus.

Systematisch ans Ziel robben.

Im Text wurden zunächst unterschiedliche Themencluster identifiziert. Also zum Beispiel „Meucheln“, „Tarnung“, „Strategie & Taktik“ und so weiter. Innerhalb dieser Cluster wurden dann Namen entwickelt.

In enger Abstimmung mit Daedalic Entertainment als Producer und Publisher wurden die Felder immer weiter eingegrenzt, neu definiert, ergänzt. Der komplette Kreationsprozess wurde außerdem aktiv von den Entwicklern (Minimi Productions) begleitet.

Diese eher unübliche Zusammenarbeit im Trio aus Vermarktern/Produzenten, Entwicklern und Agentur war uns von Anfang an sehr wichtig. Schließlich vertrauten uns die Kreativ-Kollegen von Minimi und Daedalic ihr Baby an. So gestaltete sich die Zusammenarbeit mit Daedalic bei der Namensentwicklung fordernd – und gleichzeitig sehr kollegial, was auf Agenturseite als befruchtend empfunden wurde.

Der erste Arbeitsschritt – Namensfindung – konnte dann erfolgreich mit einem Namen abgeschlossen werden, der sowohl Publisher/Producer als auch Developer überzeugte.

Aber nicht nur der Text freute sich darüber, aktiv an einem Stück Pop-Kultur beteiligt gewesen zu sein und einen Mikrometer Videospielgeschichte mitgeschrieben zu haben.

Die Grafik entwickelte im zweiten Schritt das Logo für den neuen Titel.

„Stealth“ auf den ersten Blick.

Die Grafik leitete aus dem Namen unterschiedliche Farbklimata und Typografien ab. Wichtig war dabei, dass die Wortbildmarke sowohl im stationären Handel als auch als Kachel auf „Steam“ funktioniert. Also: klare Typografie, deutliche Erkennbarkeit der Serie und gleichzeitig klare Identifizierung des jeweiligen Einzel-Titels.

Zusätzlich musste natürlich die Atmosphäre des Spiels, die Emotionsebene, inszeniert werden. Die Herausforderung liegt darin, beide Ebenen – Vermarktungs- und Produktebene – stimmig zu kombinieren.

Der plakative Schriftzug wurde durch einen kalligrafischen Look atmosphärisch aufgeladen. Innerhalb des “O”s ergibt sich eine organische Bühne für eine figürliche Darstellung, die je nach Spiel-Szenario ausgetauscht werden kann. Der Titel bleibt dabei immer identifizierbar.

Wir freuen uns, mit „Shadow Tactics – Blades of the Shogun“ spannende Tage verbracht zu haben und fiebern dem Release entgegen.

PONS_Gold
Auf der aktuellen Leipziger Buchmesse sind die 17. BuchMarkt-AWARDs verliehen wurden. Hier sicherten wir uns für PONS mit der Aktion „Mind the Gap“ Gold in der Kategorie Event.

Ende 2014 wurden wir von dem Stuttgarter Sprachenverlag mit der Ideen-Entwicklung für Key-Account Aktionen im – beziehungsweise am – Buchhandel betraut. Die Verantwortlichen entschieden sich für unser Pflastermaler-Konzept „Sprachbarrieren überwinden“ („Mind the Gap“).

Die Idee wurde mit der Künstlerin Lydia Hitzfeld im Sommer 2015 vor ausgewählten Buchhandlungen realisiert. Mehr Details dazu hier.

Wir freuen uns sehr, dass die Verantwortlichen auf Kundenseite die Idee so überzeugend finden, dass sie diese für die BuchMarktAWARDs des Branchenmagazins Buchmarkt eingereicht haben.

Die Jury bestehend aus Verlagsverantwortlichen (Bastei Lübbe, Ullstein Buchverlage), Redakteuren („Welt, „Börsenblatt“), Buchhandelsvertretern und Kommunikationsexperten beurteilten die Eigenständigkeit der Arbeit, Klarheit der Zielgruppenansprache, Qualität der Ausführung, Wirkung der Werbung, Überzeugungskraft der Werbung. Quelle

Libri_1

Für den Hamburger Buchgroßhändler Libri wurden wir mit der Gestaltung einer Unternehmensbroschüre betraut.

Bei dieser Gelegenheit durften wir über die reine Layoutarbeit hinaus Elemente des Corporate Designs entwickeln. Im Sinne der schnellen Leserführung haben wir beispielsweise für die unterschiedlichen Service- und Produktleistungen spezielle Icons für das Hamburger Barsortiment designed.

Libri_2
Mit der Unternehmensbroschüre konnten wir uns für einen ersten Folgeauftrag empfehlen.

blogbild_PONS_SS16_2

Der Stuttgarter Sprachenverlag begleitet uns seit unserer faktischen Gründung Ende 2012. Die ersten Akquisetelefonate wurden damals aus dem privaten Arbeitszimmer heraus geführt. Der erste Testjob erfolgte in 2013. Inzwischen freuen wir uns, zum dritten Mal mit der Konzeption und Gestaltung von Keyvisuals für acht saisonale Schwerpunktthemen im Handel betraut worden zu sein.

Viele Motive für: Sprachen lernen, Vokabeln trainieren, nachschlagen…

Themen wie „Wörterbücher“, „Sprachen lernen“, „Reisen“ und viele mehr müssen dabei kreativ sowohl für den Handel als auch für den Endverbraucher in Text und Bild inszeniert werden. Die entwickelten „Creatives“ werden dann auf Postern, Aufstellern, Deckenhängern – und Handelskatalogseiten mit entsprechender B2B-Ansprache umgesetzt.

blogbild_PONS_SS16

Alles neu. Zwei Mal im Jahr.

Herausfordernd für die Kreation: Die in der Regel acht Themen wiederholen sich von Halbjahr zu Halbjahr zum großen Teil, müssen aber natürlich immer wieder neu inszeniert werden. Manche Inspirationsquellen sprudeln dabei ganz unverhofft.

Der Beginn einer neuen Agentur-Ära – und einer Handelskampagne für PONS. " width="300" height="206" class="size-medium wp-image-930" /> Der Beginn einer neuen Agentur-Ära – und einer Handelskampagne für PONS.

Der Beginn einer neuen Agentur-Ära – und einer Handelskampagne für PONS.

Als wir Mitte letzten Jahres die Key-Visuals für die aktuelle Handelsaktion konzipierten, steckten wir knietief in Umzugsvorbereitungen und die Agentur bereits zum großen Teil in Kartons und Taschen. Auf einer der sechs vorgestellten visuellen Routen stehen dann auch unterschiedliche Behältnisse im Mittelpunkt und bilden die Basis für bunte Collagen. Die Verantwortlichen bei PONS haben sich für diese Route entschieden.

Wir freuen uns, dass wir seit unserer Gründung mit PONS im Gepäck wachsen dürfen. Aktuell sind wir mit der Entwicklung neuer Keyvisuals zu den bekannten Themen für die nächste Saison beschäftigt.

Weitere Arbeitsbeispiele für PONS:

Eine Meldung zu unserem Debüt in der Welt der Handelsaktionen.

Das interaktive Jugendsprachportal

Und ein paar Worte zur erfolgreichen Key-Account-Aktion “Mind the gap”

Ein Fest für Gamer.

Matthias Maschmann —  8. Dezember 2015

mgsvweb-838x1024

In 2015 ist der fünfte Teil der Kultspielserie „Metal Gear Solid“ erschienen. Geschäftsführer Art,  Matthias Fautz, verantwortete in der Vergangenheit federführend einen Großteil der Kommunikation – damals noch in einer anderen Agentur-Konstellation. Hier weiterlesen …

Vollgas für EDIFICE.

Sven Huff —  9. November 2015

EDIFICE_Bildwelt-1024x725

Wir freuen uns über erste Ergebnisse unserer noch frischen Zusammenarbeit mit EDIFICE, der zweiten großen Uhrenmarke von CASIO.

Hier weiterlesen …

Thomas_580

Seit dem ersten November ist Thomas Beyer (40) mit an Bord.

Der Senior-Berater hat bereits in der Vergangenheit mit Matthias Maschmann, Matthias Fautz und Sven Huff zusammengearbeitet. Los ging es kurz nachdem die erste Dotcom-Blase geplatzt ist. Hier weiterlesen …

EDIFICE

Wir freuen uns darüber, dass die Zusammenarbeit mit CASIO noch weiter vertieft wird.

Nachdem wir im letzten Jahr mit der Etat-Betreuung der G-SHOCK Premium-Range starten durften und zusätzlich dann auch noch das Basic-Segment übernehmen konnten,

Hier weiterlesen …

MoG-Film-484x1024

Die G-SHOCK Range hochwertiger Funktionsuhren für den professionellen Einsatz wurde unter der Marke „Master of G“ zusammengefasst.

Darunter fallen die Marken GRAVITYMASTER, GULFMASTER und MUDMASTER. Im Frühling dieses Jahres präsentierten wir den Verantwortlichen bei CASIO basierend auf dem Material unserer GRAVITYMASTER- und GULFMASTER-Spots ein Filmkonzept, mit der neuen Gesamtrange als Absender. Zu diesem Zeitpunkt war bereits klar, dass die „Tough Professionals“, die für MUDMASTER stehen, sogenannte „Smoke Jumper“ sein werden. Entsprechende Szenen suchten wir für den Präsentationsschnitt aus Stock-und Archivmaterial zusammen.

Für den Text setzten wir auf Lyrik. In erster Linie deshalb, weil uns diese Form am besten dazu geeignet scheint, den Markenkern von G-SHOCK – „Toughness“ – so zu inszenieren, dass mehr als bloße „Härte“ beziehungsweise „Adrenalin“ zum Ausdruck gebracht wird.

Die Wahl fiel auf Rudyard Kiplings Hymne „If“.

Das Konzept gefiel so gut, dass wir im nächsten Schritt mit der tatsächlichen Umsetzung auch für den internationalen Einsatz betraut wurden. Das Material, das die „Smoke Jumper“ zeigt, wurde von den Kollegen aus den USA angeliefert. Ansonsten wurden alle Szenen von uns produziert und arrangiert.

Katharina

…und wir freuen uns, dass jetzt Katharina Hoop bei uns ist.

Die 23-jährige Absolventin der Kunstschule Alsterdamm überzeugte uns durch ein vielseitiges Portfolio für unterschiedlichste Marken und Produkte: Farbpigmente, Bier, Zeitschriften, Cover-Illustrationen für Horror-Hörspiele. Hier weiterlesen …

Es ist eingerichtet. Fast.

Sven Huff —  2. September 2015

NeueRäume-1024x496
Am Freitag den 31. Juli waren die Toiletten fertig. Deshalb konnten wir am Samstag den 1. August in die neuen Agentur-Räume ziehen.

Hier weiterlesen …

Franziska_web

Einer der wichtigsten Text-Jobs in der letzten Zeit war die Formulierung einer Stellenanzeige. Hat gut funktioniert. Denn seit dem ersten Juli ist die Junior-Texterin Franziska Pracht bei uns.

Hier weiterlesen …

 

annas_questdevilWieder einmal durften wir Titeln des Hamburger Publisher „Daedalic Entertainment“ ein markiges Gesicht geben. Die Rede ist von den Logos für „The Devil’s Men“ und „Anna’s Quest“.

Der Anspruch war, das Spielgefühl auf den ersten Blick zu transportieren. Beide Titel sind „Adventures“. „Anna’s Quest“ spielt in einer märchenhaft-schaurigen Adventure-Landschaft. Mit „The Devil’s Men“ betritt der Spieler eine „Steampunk“-Welt im viktorianischen Zeitalter. Hier weiterlesen …

Jeder bei MaschmannFautzHuff hat einmal im Jahr Anrecht auf ein von der Agentur finanziertes Jahres-Lernprojekt. Immerhin sind wir als Agentur für sinnvolle Kommunikation so eine Art Entwicklungsgesellschaft in punkto ständigen Kompetenzaufbaus und Horizonterweiterung. Hier weiterlesen …